Sie befinden sich hier: Bildungswerk Meppen

Meppener Tagespost vom 04. Februar 2013

Bildungswerk des Meppener Handwerks e.V. erfolgreich zertifiziert

Leistungsstärke und Qualitätsniveau

Doppelten Grund zur Freude beim Bildungswerk des Meppener Handwerks e.V.: Mit der erfolgreichen Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV (Akkreditie­rungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) wurde die Voraussetzung erfüllt auch zukünftig Maßnahmen der Aktivierung und beruflichen Eingliederung sowie der beruflichen Weiterbildung durchführen zu können.

Die unabhängige Überprüfung von Organisations- und Personalstruktur, Leistungsfä­higkeit und Zuverlässigkeit erfolgte durch den Technischen Überwachungsverein Nord (TÜV) und brachte das Ergebnis, dass alle festgesetzten Qualitätsansprüche erfüllt werden.

Das Bildungswerk existiert bereits seit 1998 und bietet neben Maßnahmen der Aktivie­rung und beruflichen Eingliederung von Erwerbslosen auch Aus- und Weiterbildungen für Fachkräfte im Handwerk an. „Unsere Bildungsangebote richten sich an Menschen in unter­schied­lichen Lebensphasen, die ihren beruflichen Aufstieg pla­nen und ihre Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt verbessern wollen“, sagte der Ge­schäftsführer Michael Ein­haus.

Aktuell führt das Bildungswerk des Meppener Handwerks e.V. gemeinsam mit dem Job­center des Landkreises Emsland das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Modellprojekt „Handwerk sucht Frau“, ein Projekt zur be­ruf­li­chen Ein­glie­derung von jungen Erwachsenen sowie das Intensivcoaching 50+ durch. Die weitere Lehrgangsplanung im Bereich der Aus- und Weiterbildungen für Fachkräfte sieht mit Starttermin Sommer 2013 die Weiterbildungen zum Betriebswirt (HWK) und Ge­bäudeenergieberater (HWK) vor.

Bei der Übergabe der Zertifikate dankte der Vorsitzende des Bildungswerkes, Matt­hias Hill­mann(links), dem Geschäftsführer Michael Einhaus und allen Mitarbeitern für ihren gro­ßen persönli­chen Einsatz. Harald Hüsers(rechts), Geschäftsführer der Kreishand­wer­kerschaft Emsland Mit­te-Süd (Geschäftsstelle Meppen) unterstrich, dass durch kontinuierliche Kor­rektur- und Verbesserungsmaßnahmen sei ein sehr ausgereiftes Qualitätsmana­ge­ment­system entwickelt worden sei, das Maßstäbe bei Bil­dungsträgern setze.

Interessenten für die Weiterbildungen zum Betriebswirt (HWK) und Gebäudeener­gie­be­rater (HWK) können sich ab sofort im Internet unter www.bildungswerk-meppen.de bzw. www.emslandhandwerk.de oder unter den Telefon­num­mern 05931/88599-0 bzw. 05931/9807-0 informieren.